...TITEL DES LAYS...
Manchmal lohnt sich das Risiko - morgen Abend wird sichs zeigen =)

Ich hab es angedeutet - ob es ihn verschreckt hat wird sich morgen zeigen. Hoffentlich kommt er. Ich fühl mich viel zu wohl, als das ich die Zeit missen möchte. Aber vielleicht kann man Verständnis und Geduld auch überstrapazieren..? Abholen kann er mich nicht, dafür kommt Lui und wir haben erst einmal ein bisschen Zeit zusammen *freu* und dann lernt sie ihn kennen... wenn er kommt... Aber er wird nicht lange bleiben, fürchte ich. Aber ein bisschen Zeit ist besser als keine, nicht? =) Irgendwie muss ich ja mein Kuscheldefizit ausgleichen

Manchmal frag ich mich, warum er noch nicht verschreckt ist, jetzt wäre die Zeit. Ich bin 100% ich, ich schone ihn kaum mit der Wahrheit und er sagt, er findet es schön mit mir?..

Morgen wird toll werden, seht stressig aber toll, so viele wichtige Personen an einem Ort.

Ich sollte jetzt Haare waschen, nicht dass man morgen früh einen schlechten Eindruck von mir hat, das wäre nicht gut, gar nicht gut ich bin jetzt schon aufgeregt. Und ich werde ihm danach alles erzählen und dann Lui noch mal... egal wie es ausgegangen ist. Ich muss meine Aufregung in den Griff bekommen, dringend.

Leben, momentan liebe ich dich, so sehr wie nie zuvor. Zum Glück hab ich dich. All die Qualen lohnen sich am Ende. Irgendwann kommt man an. Und momentan bin ich angekommen. Ich habe was ich immer wollte und bin einfach ich dabei. Etwas was ich früher nicht hatte. Ich bin ich und dankbar für alles was gerade ist, für die Momente die ich nicht mehr verpasse sondern lebe, für das Vetrauen und für die Geduld die ihr habt und dafür das ihr mich so nehmt wie ich bin. Endlich akzeptiert, trotz der Macken, trotz des Dickkopfs und der stetigen Müdigkeit.

PS: Ihr seid Schuld das ich nicht mehr alleine schlafen kann (JMZ fehlt mir), du kannst nicht bei mir sein, weil der Weg zu weit ist und ich kann nur schlafen, weil ich im Traum doch so nah bin.

14.5.09 22:06


Werbung


Alles nur geträumt?

Manchmal meine ich, ich träume

All das, so surreal, unwirklich,

es geschieht dennoch

trotzdem

trotz all der Unsicherheit

die Freude überwiegt

Doch die Angst, das alles nur zu träumen

bleibt

Allgegenwärtig

Zu viele Enttäuschungen überlebt,

zu oft schlimme Worte gehört,

als das ich es glauben könnte

So irreal wie die Schöne und das Biest

Doch es ist

Noch

Und ich werde es genießen

Bis ich bemerke, dass ich nur träume

13.5.09 01:03


Danke für den schönen Tag - dieses Mal sogar mit Beweisfoto ^^ Am Samstag werden weitere folgen =)

Wenn ich daran denke habe ich automatisch dieses Lied im Kopf und es macht mich glücklich.

Mein ganzes Zeug zum Abiball habe ich, endlich.

Enttäuscht bin ich trotzdem. Einmal von einem Menschen, der mir nicht mehr so viel bedeuten sollte wie er es tut, den ich heute gesehen habe und der mir in der Situation Leid tat, weil er verzweifelt aussah. Diese Mensch hätte sich melden können... wenigstens per SMS, mehr will ich gar nicht...

Dann bin ich enttäuscht von jemandem, den ich heute Abend gesehen habe, der es auch vergessen hat, dabei kennt mich dieser Jemand schon seit einer kleinen Ewigkeit. Nun sind es schon 13 Jahre

Und ich bin enntäuscht von Person Nummer drei, deren Namen (männlich) verschwiegen bleiben soll. Ein Anruf wäre nett gewesen...

Aber die Freude überwiegt. Über das schöne Buch - oh je, ich darf so was nicht mehr erwähnen, aber woher sollte ich auch wissen, dass Männer so aufmerksam sein können. Dann über den Tanzkurs. Wir werden besser Und die Luft dadrin immer schlechter. Danke für die Schulter - wird fortgesetzt =) Das Tollste war die Karte dazu - die bekommt einen Ehrenplatz, unbedingt. Und ich bekomm das noch raus, das Datum ^^ notfalls hab ich das Geschenk halt schon früher Aber daran kommst du nicht vorbei.

Und ich bin ganz besonders froh, dass ich zwei Menschen habe - danke für alles - ohne euch wäre es nicht so schön und ich nicht so wie ich bin. Schließlich seid ihr es, die meine Komplexe ertragen müssen. Und ohne einen von euch, hätte ich eine andere Person nie kennen gelernt. :*

13.5.09 01:00


Wir treffen uns im Traum

Du bist Schuld das ich nicht pünktlich ins Bett gehe, weil wir zu lange reden

Du bist Schuld das ich nicht einschlafen kann, wenn ich im Bett liege, weil unser Gespräch meine Gedanken dominiert

Du bist Schuld das ich nicht aufwachen will, weil ich angst habe, es ist nur ein Traum

Du bist Schuld das ich so glücklich bin, weil du mich sein lässt wie ich bin

 

Doch du kannst nichts dafür, dass ich an mir Zweifel - es ist nicht deine Schuld und doch musst du mit den Folgen des Geschehenen leben

Nichts desto trotz habe ich mehr denn je das Gefühl zu leben, lebendig zu sein

Und ich freue mich auf Mittwoch, auch wenn ich es nicht schaffe dir das zu sagen

Und ich hab auch Angst davor, das wirst du mitbekommen, dabei habe ich keinen Grund dazu, denn wenn ich eines weiß, dann das du Zeit hast und sie mir gibst

Trotzdem ist das alles neu und alles ungewohnt und beängstigend, denn ich will nicht, dass es vorbei sein könnte

Je näher wir uns kennenlernen, umso größer ist die Gefahr, dass es vorbei ist, doch umso intensiver wird es auch

Vielleicht klappt es ja diese Nacht - wenn ich denn schlafen kann wo du mich nachts allein lässt und nur die Erinnerung bleibt - und wir treffen uns im Traum

Ich geh jetzt für uns beide Sterne gucken =)

11.5.09 00:08


Strahlender Sonnenschein, nur kleine Wölkchen am Himmel =)

Wer hätte das gedacht? Ich zitiere es besser nicht, aber, wer hätte das gedacht?  Ich bin aufgeregt und ich freue mich und ich bin unsicher und ich fand es schön. Das mit dem Reden, das kriegen wir noch hin ^^ Immerhin verstehen wir uns =) Auch so... und wenn Worte nichts mehr bringen, auch Augen können sprechen. Hilfe, ich werde noch Wahnsinnig. Und ich schlafe nicht genug. Das sollte ich bin Dienstag, spätestens Mittwoch hinkrigen. Sonst wird es still.

Ich bin immer noch der Meinung ich träume...

Der Schrank steht noch nicht, eigentlich war das das gestrige Ziel, nen Schrank aufzubauen.

Ein wenig sauer bin ich auch, aber egal, die Freude überwiegt. Liegt ja nicht an gestern oder an den Personen, die mich gerade so glücklich machen ^^

Freude.Und die Angst. Wie können zwei so gegensetzliche Gefühle zusammengehen? Kribbel

Naja... die Türe bekommen wir schon noch ran. Und dann steht er. Ich liebe Umzüge jetzt schon =) Sie bringen so manchen Schatz ans Licht.

Das Gewitter gestern war - hmm, wie soll ich sagen, sehr gedankenerweckend ^^

Und das Feuerwerk war toll.

Und ich weiß, ich schreibe konfus.

Wir werden sehen was Freitag und Samstag bringen. Ich gaube es wird anders als erwartet.

Und:

Unerwartet, unerreichbar für mich, scheint im Fenster zum Himmel ein Licht

Und nein, du hast unrecht - das braucht Zeit. Und Zeit habe ich. Ein Leben lang.

Ich bin überdreht, müde, glücklich. Und ich hab euch lieb. Alle =) Vom Streichholztänzer bis zum Möbelaufbauer und zur Umzieherin und zur Träumerin ^^

10.5.09 15:24


Probleme verschwinden nicht durch ignoranz. Schon gar nicht, wenn sie zwischenmenschlich sind. Aber manchmal kann man sie nicht ansprechen.

Ich verstehe das sehr gut und ich verstehe auch, dass andere es nicht verstehen.

Aber wer versteht die Menschen schon.

5.5.09 12:47


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter] Gratis bloggen bei
myblog.de

beginnen
einschreiben [GB]
Alltag
Hinsehen